Banner
zur Startseite

Vereinstreffen und weitere Aktivitäten

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
im Naturkundemuseum, Invalidenstr. 43 in 10115 Berlin Pfeilzum Stadtplan

Gaeste
  • jeden 2. Dienstag im Monat
    Vortrag im Hörsaal 8 Portal 11 (2.OG) gemeinsam mit der FG Entomologie Berlin im NABU
    • Beginn 19 Uhr - Eintritt auch für Gäste frei -
    Zugang für Teilnehmer/Besucher: Wegeplan
  • jeden 4. Dienstag im Monat
    Vereinstreffen im Humboldt-Exploratorium
    • offener Beginn 17 Uhr
      • Arbeiten an Vereinssammlung und -bibliothek
      • Bestimmungsmöglichkeit für präparierte Insekten durch Mitglieder und Gäste unter Nutzung von Sammlung, Bibliothek und Fachleuten
      • Arbeit mit dem entomologischen Nachwuchs (ab 10 J.), Fachgespräche
    • ab 19 Uhr:
      • Diskussion und Planung gemeinsamer Vorhaben (Exkursionen, Ausstellungen, Reisen u.ä.)
      • Fotomaterial der Mitglieder und Gäste: es wird gemeinsam versucht, den aufgenommenen Tieren Namen zuzuordnen
    • ab ca. 20:30 Uhr Fachgespräche in gemütlicher Runde in nahe gelegener Lokalität
    Zugang für Teilnehmer/Besucher: Zugang bis 18.00 Uhr durch den Haupteingang möglich, ab 18.00 Uhr Zugang über Portal 5  Wegeplan
Datum Veranstaltung | Referent - Thema
Protokolle der bisherigen Vorträge siehe unter Programm-Archiv
Juli - August 2015  Sommerpause
08.09.2015 Dr. Matthias Schöller (Berlin):
Insekten der immergrünen Bergwälder Äthiopiens - die Kafa-Expedition.
Die immergrünen Bergnebelwälder im Südwesten Äthiopiens sind Heimat für zahlreiche zum Teil endemische Tier- und Pflanzenarten. Außerdem befindet sich hier die Ursprungsregion für Arabica-Kaffee. In 1.400 bis 1.900 m Höhe wächst der Kaffee als Unterwuchs inmitten der Bergnebelwälder. Der NABU hat sich mit Partnern jahrelang für die Einrichtung des Kafa Biosphärenreservates eingesetzt, welches dann im Jahre 2010 mit einer Größe von 760.000 ha in das Schutzgebietsnetz der UNESCO aufgenommen wurde.
Im Rahmen des Projekts „Klimaschutz und Erhalt von Primärwäldern – Managementmodell am Beispiel der Wildkaffeewälder Äthiopiens“ als Teil der Internationalen Klimaschutzinitiative fand im Dezember 2014 eine Evaluierung der Biodiversität des Gebiets statt. Dies mündete in Berichten zu 12 Pflanzen- und Tiergruppen. Hier werden Impressionen zur Expedition und die Ergbnisse zur Käferfauna vorgestellt.
22.09.2015 ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
13.10.2015 Dr. Jörg Gelbrecht:
Potenzielle Auswirkungen der Bekämpfungsaktionen gegen den Eichenprozessionsspinner auf andere Insektenarten
27.10.2015 ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
10.11.2015 Oliver Hillert:
Übersicht über die Käfergattung Bolbelasmus aus der Mediterranen Region

Die Gattung Bolbelasmus ist eine Gruppe der Scarabeiden, die eine mykophage Lebensweise zeigen. Pilzkörper von unterirdisch wachsenden Pilzen dienen als Nahrung. Aus dem Mediterrangebiet wurden in den letzten Jahren von verschiedenen Autoren mehrere Arten neu beschrieben. Auf Grund der versteckten Lebensweise werden und wurden oft nur wenige oder Einzelstücke gefangen, was für die taxonomische Einordnung einiger Arten problematisch war. Durch neue Funde und die Durchsicht zahlreicher Sammlungen konnten einige Arten erkannt werden und fragliche Taxonomie konnte geklärt werden.
24.11.2015 ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
08.12.2015 Prof. Dr. Dieter Barndt & Jens Esser:
Erinnerungen an den großen Entomologe Jean-Henri Fabre

2015 jährt sich zum hundertsten Mal der Todestag von Jean-Henri Fabre, jenem großen Entomologen, der vor allem durch seine genauen Beobachtungen des Verhaltens von Insekten bekannt wurde. Nicht zuletzt gilt er als Entdecker des Instinktverhaltens. Auch in anderen naturwissenschaftlichen Bereichen war der als Lehrer tätige J.-H. Fabre bewandert und veröffentliche zahlreiche Bücher. Inzwischen kann man Fabres letzte Wirkungsstätte in Südfrankreich wieder besuchen und ein wenig vom Geist seiner Arbeit auf sich wirken lassen. Die beiden Vortragenden haben dies ebenso getan, wie dass sie Fabres wohl wichtigstes Werk, die "Souvenirs Entomologiques" ("Erinnerungen eines Insektenforschers") gelesen haben. Voller Bewunderung für Fabre soll ein Überblick über Leben und Werk gegeben und Passagen aus der Übersetzungen des Hauptwerks Fabres vorgetragen werden.
22.12.2015 ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)