Exkursionsberichte

 

Exkursion nach Lychen / Uckermark
vom 12.06. - 17.06.2003

von Michael Woelky


Die traditionelle Pfingstexkursion fand 2003 eine Woche nach Pfingsten statt.

Diesmal waren wir 18 Teilnehmer: Mitglieder des ORION, einige Ehefrauen, ein Entomologe aus Köln, Herr Schmitz, mit Frau und zwei Kindern. Begleitet wurden wir von einem stattlichen irischen Wolfshund
irischer Wolfshund

Die Anreise erfolgte ab 12.6.03 und die Abreise bis zum 17.6.03.

Unser Ziel war der Naturpark Uckermärkische Seen mit Unterkunft im Waldhaus Grünheide in 17279 Lychen-Wurlgrund. Ein nach der Wende ausgebauter Familienbesitz hat die Qualität und gute Küche um sie weiter zu empfehlen.

Wir hatten Zeit, Lychen mit seinen herrlichen Seen kennen zu lernen. Besonders der Wurlsee mit seinem absoluten klaren, sauberen Wasser bietet sich zum Baden an.

Libellen beherrschen in mehreren Arten die Szene.

Lychen / Uckermark

Großer Blaupfeil m. Großer Blaupfeil w.

Mein Augenmerk gilt den sich zeigenden Tagfaltern.    Bitte hier klicken !

Am 14.06.03 starteten wir um 10.00 Uhr gemeinsam um das NSG Mewenbruch aufzusuchen.

Sonnentau   Sumpfporst   Wollgras
Erstmals sehe ich zahlreich den Sonnentau und Sumpfporst. Vom Sumpfporst werden Bläulingsraupen geklopft (Callophrys rubi L.).  Wollgras u. a. Moorpflanzen bestimmen das Bild dieses mitten im Kiefernwald gelegenen Moor.

Lasiocampa trifolii Lasiocampa trifolii m. Lasiocampa trifolii m. Lasiocampa trifolii w.
Lasiocampa trifolii ♂ 06.07.-02.08.1986 Loenstrup, Dänemark leg. O. Woelky. Lasiocampa trifolii ♂ 17.08.1995 e.l. Sella Nevea 1200m, Rio d. Lagotal, Italien- Venetien leg. O. Woelky Lasiocampa trifolii ♀ 10.08.1983 e.l. Pottenstein, Fr. Schweiz leg. O. Woelky

Raupen vom Kleespinner Lasiocampa trifolii werden fotografiert. Leider wachsen auch hier schon viele junge Birken und Kiefern heran. Obendrein ist es in diesem Jahr sehr trocken.

Am Abend wird bei klaren Himmel und Vollmond geleuchtet. Einige Spinner sind dennoch der Lichtquelle gefolgt.   Bitte hier klicken !

Waren wir am Sonnabend, den 14.6.03 noch 18 Personen, so sind wir am 15.6.03 nur noch 9 Personen auf Exkursion. Wir landen am großen Lychensee und machen hier die schönste Entdeckung.

Apatura iris Apatura iris
Ein Apatura iris . Großer Schillerfalter sitzt im Ufersand. Ein Fotoobjekt mit besonderen Reiz.

Porthesia similis
Ein Pärchen Sphrageidus similis in copula wird von Otfried Woelky entdeckt. 

Hipocrita jacobaeae
Am 16.6.03 finden wir den für die Mark Brandenburg doch recht seltenen Tyria jacobaeae. Blutbär in mehreren Exemplaren.

Melitaea athalia   Pontia daplidice  Polyommnatus semiargus   Polyommatus semiargus
Die erste Melitaea athalia zeigt sich und ein Exemplar von Pontia edusa (Fabricius, 1776) Resedafalter wird erbeutet, sowie auch die ersten Polyommatus semiargus zeigen sich.

Besuche in Himmelpfort und Templin beschließen einige schöne Tage in unserer vielseitigen mit Flora und Fauna reich gesegneten Mark Brandenburg.

Fotos von Klaus Dörbandt, Heinz Karbaum, Otfried Woelky, Michael Woelky